02.07.2010
Feralpi Cup 2010 morgen in Riesa

Traditionelles Fußball-Turnier geht in die achte Runde

 

Riesa, 02. Juli 2010. 15 Kleinfeldmannschaften aus der Region und Prag kicken morgen in Riesa um den Feralpi-Cup 2010. Neben vier Betriebsmannschaften aus den deutschen Firmen und dem tschechischen Standort des Stahlkonzerns treten von 10 bis 17 Uhr insgesamt 165 Sportler bei der Meisterschaft um den Wanderpokal an.

 

Bereits zum achten Mal in Folge veranstaltet Feralpi Stahl das jährliche Sportereignis. Damit ist das traditionelle Turnier fester Bestandteil des regionalen Engagements für Sport, Kultur und soziale Zwecke. So werden Schulen, Vereine und gemeinnützige Einrichtungen mit finanziellen und anderen Leistungen unterstützt. „Besonders stark engagieren wir uns für die Jugendabteilungen der hier ansässigen Sportvereine“, erklärte Werksdirektor Frank Jürgen Schaefer. „Wir tun dies, weil wir glauben, dass den Kindern und Jugendlichen mit der gemeinsamen sportlichen Betätigung wichtige Lebensperspektiven vermittelt werden. Das gemeinsame Erleben von Erfolg und Niederlage hilft mit, Persönlichkeiten zu prägen.“ Das treffe auf Aerobic und Fußball genauso zu wie auf Kanu, Rugby und Schwimmen. Vor allem in Zeiten, in denen immer mehr Jugendliche in die alten Bundesländer abwandern, sei es ein Zeichen für aktive Jugendarbeit.

 

Darüber hinaus unterstützt Feralpi auch das Gymnasium in der Elbestadt, ist Sponsor der Elblandphilharmonie und von sozialen Projekten im Stadtteil Gröba.

 

 

Ihr Ansprechpartner für weitere Turnier-Informationen:

Bernd Kalies
Prokurist / Werksdirektor EDF Elbe-Drahtwerke Feralpi GmbH
Gröbaer Straße 1
01591 Riesa  
Mobil: +49 (0) 173 3887005
E-Mail: Bernd Kalies