14.12.2010
Prämiert: Stahl aus Riesa, neu aufgeladen Feralpi Stahl erhält Marketing-Preis 2010

Marketing-Club Dresden lobt "nachhaltiges und überzeugendes neues Dachmarkenkonzept"

 

Dresden (Dienstag, 14.12.2010). Den Marketing-Preis 2010 des Marketing-Clubs Dresden durfte heute Dipl.-Ing. Frank Jürgen Schaefer, Prokurist und Werksdirektor der ESF Elbe-Stahlwerke Feralpi GmbH, in Empfang nehmen. "Mit dem diesjährigen Preis würdigen wir die beispielhafte Entwicklung einer ganzheitlichen Strategie für die vier in Riesa ansässigen Unternehmen der Feralpi Group unter der Dachmarke Feralpi Stahl.", so der Präsident des Marketing-Clubs Dresden, Ulrich Franzen, Vorstandsmitglied der Ostsächsischen Sparkasse Dresden. 


"Nicht nur die externe Kommunikation, sondern das gesamte Selbstverständnis und Image des Unternehmens wurde unter Federführung des Werksdirektors Frank Jürgen Schaefer neu ausgerichtet. Mit der zugleich emotionalen und inhaltlichen Interpretation eines Low-Interest-Produktes entstand am alten Stahl-Standort Riesa ein modernes, zukunftsorientiertes und auf Nachhaltigkeit angelegtes Unternehmenskonzept, das auch Verantwortung für die Entwicklung der Region spüren lässt.", sagte stellvertretend für die hochkarätig besetzte Jury Prof. Lutz M. Hagen vom Institut für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden.


Der Werksdirektor der Riesaer ESF Elbe-Stahlwerke Feralpi GmbH, Frank Jürgen Schaefer, kann von positiven Auswirkungen berichten: "Wir freuen uns, dass unsere Dachmarkenstrategie erste Erfolge bringt: Ein deutlich verbessertes Unternehmensimage durch Transparenz und stärkere Kommunikation nach innen und außen, die leichtere Gewinnung von Fachkräften und Auszubildenden und ihre Bindung an die Region." Feralpi Stahl gehört zu den zwölf größten Stahlproduzenten in Deutschland. Seine vier Unternehmen am Standort Riesa beschäftigen insgesamt 580 Mitarbeiter, die Bewehrungsprodukte für die Betonhalbfertig- und Fertigteil-Industrie in Deutschland sowie Mittel- und Osteuropa herstellen.

Frühere Träger des Marketing-Preises sind unter anderem die Von Ardenne Anlagentechnik GmbH, die Lange Uhren GmbH, die Sächsische Zeitung, das Staatsschauspiel Dresden, die Teigwaren Riesa GmbH, die Sachsenmilch AG, NOMOS Glashütte/SA und im letzten Jahr die Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG (WGJ).

 

 

Der Marketing-Club Dresden vereint mehr als 280 zumeist führend, leitend oder lehrend im Marketing tätige Mitglieder aus dem Regierungsbezirk Dresden sowie Firmen, Institutionen und Studenten entsprechender Wissenschaftsrichtungen. Als Berufsverband will er Theorie und Praxis des Marketings fördern, Marketing-Wissen vermitteln und die Wettbewerbsfähigkeit der in der Region ansässigen Firmen fördern. Zur Jury zählen namhafte Personen aus Politik, Wirtschaft, Forschung und Medien in Dresden: Christian Doerr/Doerr Feinkost GmbH & Co. KG, Prof. Dr. rer. pol. Lutz M. Hagen/Lehrstuhl Kommunikationswissenschaft TU Dresden, Ulrike Lerchl/Oberüber | Karger, Thomas Rost/Sachsenmilch AG Leppersdorf, Wolfram Schnelle/IHK Dresden, Dr. Sascha Schröder/Dresdner Gardinen- und Spitzenmanufaktur M.& S. Schröder GmbH & Co. KG und der Medienberater Peter Stawowy.

 

F.d.R.d.A.: Tobias Blaurock Weitere Informationen finden Sie unter www.feralpi-stahl.euoder beim Werksdirektor Dipl.-Ing. Frank Jürgen Schaefer, Tel. 03525 749-100 sowie unter www.marketingclub-dresden.deFotos von der Pressekonferenz können wir auf Anforderung ab ca. 14.00 Uhr zur Verfügung stellen.


Kontakt: Blaurock & Nuglisch | Agentur für Markenentwicklung und PR, Collenbuschstr. 28, 01324 Dresden, E-Mail: Blaurock & Nuglisch, Tel. 0351 2109872, Funk 0172 7930127.