Feralpi Stahl startet Ausbildungsinitiative mit Sonderveröffentlichung

30 junge Menschen absolvieren derzeit bei FERALPI STAHL eine Ausbildung. Damit bieten wir nicht nur ihnen eine sichere und spannende berufliche Perspektive, sondern investieren auch in unsere Zukunft als Unternehmen. Um jederzeit engagierte Jugendliche als „stahlharten Nachwuchs“ zu gewinnen, informiert das neue FERALPI ECHO in einer Sonderausgabe über einige unserer Ausbildungsangebote.

Im Mittelpunkt der 8-seitigen Publikation steht das Berufsbild des Verfahrensmechanikers, das bei FERALPI STAHL in Riesa mit den Spezialisierungen Stahlumformung oder Eisen- und Stahlmetallurgie erlernt werden kann. Interessierte Schulabgänger finden hier auf einen Blick alle Anforderungen an zukünftige Azubis sowie einen Erfahrungsbericht zweier aktueller Auszubildenden. Es wird im Rahmen von Berufs-informationsangeboten (z. B. Messen, Schnuppertage) sowie im direkten Kontakt mit der Personalabteilung (z. B. für Schulen) erhältlich sein.

Mit dem FERALPI ECHO startet eine langfristige Ausbildungsinitiative, um stetig motivierte junge Menschen für das Unternehmen und den Beruf in einer zukunftsträchtigen Branche zu interessieren. Neben den Verfahrensmechanikern werden in Riesa auch Industriemechaniker, Elektroniker und Zerspanungsmechaniker ausgebildet. Für jede erfolgreich absolvierte Ausbildung wartet auf die jungen Fachkräfte ein fester Arbeitsplatz.

Mehr Informationen auf www.feralpi.de unter der Rubrik "Karriere". Die Ausgabe des FERALPI ECHO finden Sie hier.

 

Ansprechpartner für Rückfragen:

Dr. Martin Lenz

Personalleiter

 

Telefon: +49 (0) 3525 749-125

Fax:       +49 (0) 3525 749-199

E-Mail:   martin.lenz@feralpi.de