Kurzer Brand bei FERALPI STAHL

Personen kamen nicht zu Schaden

Eine kleine Verpuffung im Schrott hat gestern Abend gegen 20 Uhr zu einem kurzen Brand am Schrottplatz geführt.

 

Feralpi-Mitarbeiter konnten den Brand nach wenigen Minuten selbstständig löschen. Der Einsatz der Feuerwehr war nicht notwendig. Personen kamen nicht zu Schaden.

 

Die Produktion sowie die Entstaubungsanlagen waren davon nicht betroffen. Für die Umgebung des Standortes bestand zu keiner Zeit eine Gefährdung, informierte das Unternehmen heute. Darüber hinaus sei die zuständige Umweltbehörde informiert worden.

 

Vermutlich hatte die starke Sonneneinstrahlung der letzten Tage zu dem Brand geführt

 

Ansprechpartner für weitere Informationen:

Dipl.-Ing. Frank Jürgen Schaefer

Prokurist / Werksdirektor

T +49 (0) 3525 749-100

M +49 (0) 171 3622930

E-Mail: frank.schaefer@feralpi.de