Arbeitssicherheits- und Gesundheitstage bei Feralpi Stahl in Riesa

20.11.2018

Feralpi Stahl unterstützte zum wiederholten Mal seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Stärkung der Gesundheit und verdeutlicht den Stellenwert der Prävention im Bereich Arbeitssicherheit. Bereits seit 2010 organisiert die Abteilung Arbeitssicherheit mindestens einen Aktionstag pro Jahr zum Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz.

In diesem Jahr standen am 6. und 19. November 2018 unter anderem Aktionen zum Anfassen und Mitmachen, Check-up´s zur Gesundheitsvorsorge, ein Unterweisungsmodul „Prüfung von Fahrzeugen durch Fahrpersonal" (dient als jährliche Unterweisung für Flurförderzeug – Bediener), eine Ergonomieberatung zum Thema Mausarmprävention sowie einiges mehr auf dem Plan. Erstmalig wurden auch Experimentalvorträge angeboten, welche verschiedene Themenbereiche wie die „Entstehung von Bränden", „Gefahren durch Sauerstoff" oder auch „Arbeiten mit Gefahrstoffen" zum Inhalt hatten. Auch die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) informierte in einer kurzen Vortragsveranstaltung zu Ursachen von schwerwiegenden Arbeitsunfällen in anderen Mitgliedsunternehmen.

Besonders die Check-up´s zur Gesundheitsvorsorge wurden rege genutzt, so wurden den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neben Herz- und Stressmessungen, die Untersuchung der Fußgesundheit, eine Glaukomvorsorge und selbstverständlich wieder Grippeschutzimpfungen durch den betriebsärztlichen Dienst angeboten. Des Weiteren gab es die Gelegenheit, sich über das Thema der Betrieblichen Altersvorsorge beraten zu lassen und an einem Arbeitssicherheits-Gewinnspiel teilzunehmen, bei dem man (bei der richtigen Beantwortung aller Fragen) verschiedene Gutscheine und Sachpreise gewinnen konnte.
Auf Nachfrage aus den Fachbereichen fanden in diesem Jahr auch erstmalig Praxisübungen zur Höhensicherheit als ‚In-house Schulung' statt.

Insgesamt nutzen rund 35 Prozent der Belegschaft verschiedene Angebote. Ermöglicht wurden die verschiedenen Aktionen an beiden Gesundheitstagen von insgesamt 14 Partnerfirmen und Krankenkassen. An dieser Stelle vielen Dank an alle Kooperationspartner sowie Kolleginnen und Kollegen für die tatkräftige Unterstützung in der Vorbereitung, Ideenfindung und Durchführung der Veranstaltungen.

„Prävention am Arbeitsplatz lohnt sich!" Gesundheitsfördernde Maßnahmen werden auch zukünftig von Feralpi unterstützt, denn mit Verlängerung der Lebensarbeitszeit rücken Maßnahmen zur Gesunderhaltung auch in die soziale Unternehmensverantwortung.

 

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Denis Malluschke

Fachkraft für Arbeitssicherheit / Brandschutzbeauftragter

Telefon: 03525 / 749 162

E-Mail: denis.malluschke@feralpi.de